c-sargas-duo

Sargas Duo

Saxophon und Orgel

 

 

Gegründet in Wien, der Stadt der Musik, das Sargas Duo mit Massimiliano Girardi an den Saxophonen und Luca Lavuri an der Orgel, ist ein ungewöhnliches aber zugleich interessantes Duo. Das Sargas Duo bringt zwei Instrumente zusammen, die ganz verschiedene Geschichten hatten und sich sogar in ganz verschiedenen geschichtlichen Kontexten bzw. Epochen schnell Anerkennung und Popularität erlebten. Einerseits die Orgel – ein adliges Instrument, in der klassischen und  heiligen Musik am meisten verwendet. Anderseits, das Saxophon – ein Instrument, das in der Jazz –und Volksmusik eine wichtige Rolle spielte und in den Jazzclubs von New Orleans dank hervorragenden Künstlern und Jazz Musikern sehr bekannt wurde, aber in der Welt der klassischen und Kammermusik noch nicht so bekannt und geschätzt ist. Von diesen geschichtlichen Entwicklungen ausgehend, beschloss das Sargas Duo an einem interessanten und abenteuerlichen Projekt zu arbeiten und zwar am Verschmelzen der warmen und sensuellen Klangfarbe des Saxophons mit der Klangfarbe der Orgel, die in der Musikwelt gleichzeitig als sanft und grandios aber auch elegant bezeichnet wird.

 

"Double Phaces"

Unser Projekt heißt “Double Phaces”: ein zweiseitiges Projekt wie das Wortspiel suggeriert. Das Projekt besteht einerseits aus einer speziellen musikalische und historischen Forschung über die bekanntesten und nicht bekannten originellen Werke für Saxophone und Orgel, von den Edelstein-Werken aus den sechziger und siebziger Jahren bis hin zu zeitgenössischen Werken von berühmten Komponisten, die dem Duo Ihre Werke gewidmet haben und zusammengearbeitet haben; anderseits Perlen aus der Barockzeit, die besonders für diese Besetzung hervorragend adaptiert wurden.  Diese zwei Facetten-Projekt wird durch “chronologisch- historische” Konzerte und Konferenzen präsentiert, mit dem Ziel dieses noch nicht bekanntes Repertoire ans Licht zu bringen und dem Publikum durch die zahlreichen Klangfarben und die Flexibilität dieser zwei "Phaces" zu überraschen.  

 

Das Repertoire

Von neoklassischen Komponisten wie Sauguet mit seinem Werk „Oreisons“, über einen Einblick in die neue Welt mit Paul Creston, bis hin zu den heutigen Tagen mit dem zeitgenössischen Komponisten wie Lee, Lauba und Voirpy und Komponisten die mit dem Duo zisammengearbeitet haben wie Hannes Kerschbaumer, Maurizio Azan, Pier Damiano Peretti und viele anderen. Eine historische und musikalische Reise, die diesen Werken mehr Raum zu geben versucht.

Für die "Baroque-Phace" führt das Duo interessante und hervorragenden Bearbeitungen von Werken aus dem Barock auf, wie z.B. das Concerto in do maggiore per oboe ed archi von Domenico Cimarosa, einem der berühmtesten Komponisten der Neapelbarockschule, das Concerto in do minore von Benedetto Marcello, das Concerto in fa maggiore von Antonio Vivaldi, Concerto in re maggiore von Telemann und viele andere.

(für weitere Informationen bitte mich kontaktieren oder die Webseite des Duos www.sargasduo.com besuchen)

Allegati

Sargas Duo

Vespri d'organo (Duomo di Monza)
Vespri d'organo (Duomo di Monza)
Concert in Santa Fe Cathedral (Argentina)
Vespri d'organo a Monza (Milano)
Concert in the Santa Fe Cathedral (Argentina)
Recording
Concerto Vespri d'organo Monza (Milano)
Concerto Vespri d'organo Monza (Milano)
Conference in the Scuola Italiana in Santiago Chile
SD-6
Chiloè concertante (Chile)
SD-1